Das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven

  

Das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven

 

Wir besuchten das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven im September 2018. Das Museum liegt am Rande des heutigen Marinehafens, es lohnt sich, mit der Eintrittskarte auch gleich die Hafenrundfahrt zu buchen. Man sieht dann nicht nur die Museumsschiffe, sondern auch die Marineschiffe von einem Boot aus.

  

Die Hauptattraktion des Museums sind die Marineschiffe, der Zerstörer Mölders D 186, der Minensucher Weilheim M 1977, das Schnellboot Gepard P 6121 und das U-Boot S 189. Weitere kleinere Boote sowie ein Jagdbomber der Marine, ein F 104 Starfighter, liegen im Außengelände an Land.

 

Im Museumsgebäude sind eine Dauerausstellung und Wechselausstellungen zur Geschichte der deutschen Marine. Ein Modell des Großen Kreuzers SMS Scharnhorst ist dort zu sehen, und ein Modell des Schlachtschiffs Bismarck. Interessant fand ich den Zeitungsbericht und die Fotos der Illustrated London News vom 28.6.1919 über die Selbstversenkung der deutschen Flotte in Scapa Flow 1919.

 

Vor dem Gebäude ist ein Denkmal der II. Matrosendivision aus der Kaiserzeit.
Klicken Sie auf die Bilder, um die Fotos in hoher Auflösung zu erhalten.

  

Das Museum ist absolut einen Besuch wert. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Kosten finden Sie auf der Museumswebsite.

 
Direkt von dem Eingang des Museums erreicht man mit wenigen Schritten die Uferpromenade des Südstrands mit einigen feinen Restaurants und Bars und Blick auf den Jadebusen.

 

Das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven

 

Das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven

 

Das Deutsche Marinemuseum in Wilhelmshaven

 

Das Deutsche Marinemuseum Wilhelmshaven 

 

______________________________________________________________________________________________

Wir nutzen Google Analytics zur Verbesserung dieser Website. Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren