Seefahrtsmuseum (Pomorski Muzej) in Dubrovnik, Kroatien

  

Das Seefahrtsmuseum (Pomorski Muzej) in Dubrovnik, Kroatien

 

Wir besuchten das Museum im Rahmen einer Adria-Kreuzfahrt im Oktober 2018. Das Museum liegt in einem Fort am östlichen Ende der Stadtmauer, mit Blick auf den Hafen. Seine Themen sind die Geschichte der Stadt als Handelshafen, die frühe Konkurrenz zu Venedig und Schiffe für Handel und Kriegsführung. Ein Besuch lohnt sich.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Dubrovnik Maritime Museum.

 

Die mittelalterliche Geschichte der Stadt ist anhand von einigen Verträgen dargestellt. Unter den Schiffsmodellen war auch eine Galeone aus dem 16. Jahrhundert als offenes teilbeplanktes Rumpfmodell. Ein größeres Ausstellungsstück war eine Bronzekanone der Turiner Werkstatt von Giovanni Battista Cebrano von 1768. Die Kanone wurde als Meisterstück der Gießkunst betrachtet.

  

An den Wänden sind einige feine Schiffsportraits aus dem 19. Jahrhundert zu sehen: Ein Vollschiff von 1809 von Antoine Roux, der Dampfer "Egitto" von 1853, die Brigg "Jansko" von 1858, die Bark "Rado" von 1865, der Lugger "Mladi Erzegovaz" von 1868, der Dampfer "Maria Antoinetta" von 1868 und die Bark "Undine" von 1884.

  

Nahezu alle Objekte waren hinter stark spiegelndem Glas. Es war schwierig, eine klare Sicht zu bekommen.

  

Dubrovnik Seefahrtsmuseum (Pomorski Muzej)

 

Dubrovnik Seefahrtsmuseum (Pomorski Muzej)

 

______________________________________________________________________________________________

Wir nutzen Google Analytics zur Verbesserung dieser Website. Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren