Historische Schiffsmodelle - Golden Hind von Sir Francis Drake

 

 Schiffsmodell Sir Francis Drake's Galeone GOLDEN HIND

 

Maßstab 1 : 60, Länge 58 cm, Breite 23 cm, Höhe 50 cm

Weitere Fotos:  Bilder des Schiffsmodells

 

So oder ähnlich mag Francis Drake's Galeone GOLDEN HIND ausgesehen haben, mit der ihm von 1577 - 1580 die zweite Weltumsegelung nach Magellan gelungen war. Die Tatsache, daß es eine von Englands Königin Elisabeth I und dem englischen Adel finanzierte "Seeräubertour" war, schmälert nicht die seemännische Leistung des Freibeuters und seiner Mannschaft.

Am 13. Dezember 1577 verließ Francis Drake mit einem Verband von fünf kleinen bewaffneten Handelsschiffen den Hafen von Plymouth in Südengland. Das Unternehmen war als Expedition getarnt, da sich England und Spanien noch im Friedenszustand befanden. Das Ziel aber war ein Angriff auf die spanischen Niederlassungen an der Westküste von Süd- und Mittelamerika.

In den Stürmen vor der Magellanstraße wurde der Verband gesprengt, ein Schiff kehrte nach England zurück. Nur Drake konnte mit der inzwischen in "Golden Hind" umbenannten "Pelican" den Pazifik erreichen. Drei Schiffe gingen bei der Durchfahrt verloren.

Drake plünderte auf seinem Weg nach Norden die spanischen Häfen und machte reiche Beute. Ihm gelang die Eroberung von zwei spanischen "Silberschiffen". Da er richtig vermutete, daß die Spanier ihm auf dem Rückweg nach Süden auflauern würden, entschloß er sich, nach Norden zu segeln. So gelangte er bis zur Höhe des heutigen Vancouver. Nach gründlicher Überholung seines Schiffes durchsegelte er den pazifischen Ozean südwestlich, berührte die Palau Inseln und Java und umfuhr schließlich das Kap der Guten Hoffnung.

In England hatte man Drake und sein Schiff längst aufgegeben, als er am 26. September 1580 unerwartet mit ungeheurer Beute nach Plymouth zurückkehrte. Die Rendite dieses "Unternehmens" soll unglaubliche 4700 % betragen haben. Dafür wurde Drake geadelt.

Das Schiffsmodell: Da über die GOLDEN HIND keinerlei historisch gesicherte Unterlagen vorhanden sind, kann man nur von einer Nachbildung des Typs dieses Schiffs sprechen. Das Schiffsmodell wurde im Maßstab 1 : 60 nach Rekonstruktionsplänen des Italieners Dr. Franco Gay erstellt. Zur Außenbeplankung wurde Nußbaumholz verwendet.
Ein kleines, aber aussagekräftiges Schiffsmodell. 
Die Maße des Schiffsmodells mit Ständer sind: Länge 58 cm, Breite 23 cm, Höhe 50 cm.

 

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die Bilder des Schiffs näher zu betrachten.