Schiffsmodell Sonnenbarke des Cheops von 2500 v. Chr.

  

Schiffsmodell Sonnenbarke des Cheops von 2500 v. Chr.

 

 

Maßstab 1 : 50, Länge 81 cm, Breite 18 cm, Höhe 21 cm,
Weitere Fotos: Gesamtansichten, Nahaufnahmen. Klicken Sie auf die Fotos für hoch aufgelöste Bilder!

  

  

Die Sonnenbarke des Cheops

Im Jahre 1954 entdeckte man in einem Graben zu Füßen der Cheopspyramide bei Gizeh Holzteile, die sich bei genauer Untersuchung als Einzelteile eines 43 m langen Schiffs herausstellten. 1968 wurde das Schiff komplett zusammengebaut und befindet sich nun in einem eigens gebauten Museum über der Fundstelle, in der es 4500 Jahre gelegen hatte.

 

Den Pyramidentexten zufolge war das Cheops-Schiff wahrscheinlich für die Reise des Pharao nach seinem Tod bestimmt. Es sollte ihn zusammen mit dem Sonnengott Ra in den Himmel tragen. Da das Holz auch einige Anzeichen trägt, dass es auch tatsächlich im Wasser genutzt wurde, besteht auch die Möglichkeit, dass es bei die Begräbnisprozession von Memphis nach Gizeh eingesetzt wurde und später mit dem Pharao beerdigt wurde, um von ihm weiter genutzt werden zu können.

 

Zu dem Fund und der Rekonstruktion gibt es mehrere Artikel einige Fotos im Netz: bei Wikipedia eine Zusammenfassung unter dem Stichwort Khufu ship, über die Entdeckung und Bergung, und über die neuerdings begonnene Bergung eines zweiten Schiffs.

   

  

Das Schiffsmodell der Sonnenbarke des Cheops, Fotos und Maße

Das sehr sauber ausgeführte, detailliert gearbeitete Schiffsmodell der Sonnenbarke wurde gebaut nach Unterlagen von Paul Lipke, "The royal ship of Cheops : a retrospective account of the discovery, restoration and reconstruction /​ Based on interviews with Hag Ahmed Youssef Moustafa", National Maritime Museum, Greenwich, Archaeological Series No. 9, 1984,  ISBN 0860542939.

  

Das Modell hat im Maßstab 1 : 50 eine Länge von 81 cm, eine Breite von 18 cm und eine Höhe von 21 cm.
Das Schiffsmodell steht lose auf dem Ständer und kann herausgenommen werden, z.B. für den Transport.

 

Hier sind noch weitere Fotos: diverse Gesamtansichten von allen Seiten, verschiedene Blicke auf das Oberdeck und den Rumpf.