Gaffelschoner CARL um 1870, schneller und wendiger Segler wie für die Seelotsen

 

Das Museum für Hamburgische Geschichte in Hamburg

 

 

Das Museum für hamburgische Geschichte ist eine der Touristen-Attraktionen in der Stadt und absolut sehenswert. Es hat eine umfangreiche Sammlung, die die Geschichte der Entwicklung der Stadt und der Bedeutung von Hafen und Handel dokumentiert. Es gibt zahlreiche Objekte wie Modelle von Schiffen und Werften, Instrumenten und Darstellungen von Stadt und Hafen zu verschiedenen Zeiten seit dem Mittelalter. Im obersten Geschoss ist eine große Modelleisenbahnanlage, die die Abläufe auf zwei Bahnhöfen der Region demonstriert.


Leider fanden wir bei unserem Besuch im Juni 2017 noch fast alle Ausstellungsstücke hinter stark spiegelndem Glas. Das Betrachten war dadurch erschwert, und gute Fotos kaum möglich. Das Highlight (für mich) war das zeitgenössische Werftmodell des Convoyschiffs Wapen von Hamburg III aus dem Jahre 1720. Es gab auch ein schönes Modell der Werft von Somm auf dem Großen Grasbrook von 1848.

 

Wenn Sie auf ein einzelnes Bild klicken, sehen Sie dieses Bild in einer großen Auflösung. Drücken Sie F11 um die Funktionsleisten zu minimieren und eine größere Bildfläche zu haben.

   

Weitere Informationen zum Museum finden Sie auf der Museums-Website und in einem Wikipedia-Artikel.