Nachbau der Galeere von Juan de Austria in der Schlacht von Lepanto 1571

 

Das Museo Marítimo de Barcelona

  

Das Maritime Museum von Barcelona (MMB) ist in den historischen Drassanes Reials de Barcelona, der königlichen Werft in Barcelona (am Südende der La Rambla). In den Drassanes wurden Schiffe gebaut vom 13. bis zum 18 .Jahrhundert. Wir besuchten das Museum im Oktober 2017, nach zwei kurzen Besuchen 2010 und 2013, als nur ein Teil des Museums geöffnet war wegen umfangreicher Renovierungsarbeiten. Die Ausstellung im neuen Museum ist deutlich verbessert und absolut einen Besuch wert.

    

Die Hauptattraktion des Museums ist ein Nachbau der Galeere von Juan de Austria, Befehlshaber der christlichen Flotte in der Schlacht von Lepanto 1571. An Bug und Heck sind Treppen zu Plattformen, von denen man einen Blick auf das Oberdeck hat. 

Fotos des Galeeren-Nachbaus

 

Auf der Bug-Plattform ist eine Modell der Galeere unter Segeln.
Fotos des Galeeren-Modells

 

Im Museumsgebäude ist ein Modell der Nao Victoria, mit der Magellan 1519 - 1522 seine Weltumseglung  machte.
Fotos des Modells der Nao Victoria

 

Mir gefiel besonders ein zeitgenössisches Werftmodell eines 80-Kanonen-Schiffs, das 1740 in der Werft von Havanna, Kuba gebaut worden war.

Fotos des Werftmodells von 1740

 

Das Museum hat mehrere historische Segler und Nachbauten im Hafen von Barcelona. Das größte Schiff ist der Schoner Santa Eulalia, gebaut 1918. Man kann Fahrten auf ihm buchen.
Fotos des Schoners Santa Eulalia

Bei unserem Besuch bekamen wir ein Flugblatt über den Schoner.

 

Wenn Sie auf den Seiten mit den Bildern der Galeere und der Museumsexponate auf ein einzelnes Bild klicken, sehen Sie dieses Bild in einer großen Auflösung. Betrachten der hochauflösenden Fotos: Drücken Sie F11 um die Funktionsleisten zu minimieren und eine größere Bildfläche zu haben.
 

Weitere Info finden Sie auf einer Barcelona Touristen-Website.