Nachbau der englische Fregatte HMS Rose von 1757

 

Die britische Fregatte HMS Rose von 1757

 

Die HMS Rose war eine 20-Kanonen-Fregatte, gebaut in Hull, England, 1757. Im Siebenjährigen Krieg diente sie im Ärmelkanal und in der Karibik. Später wurde sie von den Engländern bis 1779 im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg eingesetzt.


1970 wurde in Lunenberg, Nova Scotia, Kanada ein Nachbau erstellt. Diese Rose wurde bis 2001 als Segeltrainingsschiff genutzt, bis sie dann für die Rolle der HMS Surprise im Film Master and Commander umgebaut wurde. Heute gehört sie dem San Diego Maritime Museum. Sie ist jetzt ein Museumsschiff, läuft aber noch für gelegentliche Segeltouren aus.


Weitere Informationen zum Originalschiff und dem Nachbau finden Sie auf der Website des Tall Ship Rose und der Website des San Diego Maritime Museum, das sie inzwischen in HMS Surprise umbenannt hat. Die Wikipedia enthält zwei Artikel über sie, als HMS Rose und HMS Surprise.  


Foto-Galerie der HMS Rose
56 Bilder 600 * 450 Pixel, in Summe 4 MB. Wenn Sie auf ein einzelnes Bild klicken, erhalten Sie dieses Bild in der großen Auflösung 2592 * 1944 Pixel.


Wir besuchten die Rose bei einem Urlaub in San Diego, Kalifornien, im Oktober 2005. Weil schönes Wetter war, habe ich viele Aufnahmen von dem Schiff gemacht. Wenn Sie auf ein einzelnes Bild klicken, sehen Sie dieses Bild in einer großen Auflösung. Wenn Sie als Browser MS Internet Explorer oder Firefox nutzen, drücken Sie F11 um die Funktionsleisten zu minimieren und eine größere Bildfläche zu haben.
Keines meiner Bilder oder ein Bild von jemand anderem, das ich gesehen habe, kommt an das des berühmten Fotografen Philip Plisson heran, der sie unter Segeln hoch am Wind aufnahm.