Schiffsmodell schottischer Zulu SY 486 MUIRNEAG von 1907

  

Schiffsmodell schottischer Zulu SY 486 MUIRNEAG von 1907

 

 

Maßstab 1 : 20, Länge 192 cm, Breite 34 cm, Höhe 122 cm (inclusive Ständer),
Weitere Fotos: Gesamtansichten, Nahaufnahmen. Klicken Sie auf die Fotos für hoch aufgelöste Bilder!
Preis 2000 Euro, plus Versandkosten

 

 

Der schottische Heringsfischer MUIRNEAG von 1907

 

Die Zulu-Boote wurden an der Ostküste Schottlands Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. Sie waren klinkergebaut. Ihre Form gab den Booten ein langes Deck, aber einen kürzeren Kiel, was ihre Manövrierfähigkeit erhöhte. Zulus waren Zweimaster, die drei Segel fuhren: Fock, Groß und Besan. Die Segel waren schwer und schwierig zu handhaben, und die Masten mussten lang und stabil sein, bis zu 18 m hoch auf einem 24 m Boot. Dieses Design ergab sehr schnelle Boote, die für Heringsfangflotten unschätzbar wertvoll waren. Sie waren schnell in den Fanggründen und schnell zurück mit dem Fang. Wegen dieser Qualitäten wurden sie entlang der gesamten Ostküste schnell populär. Der Zulu-Krieg in Südafrika zu der Zeit gab der Bootsklasse den Namen. (Beschreibung entnommen aus dem Wikipedia-Artikel Scottish east coast fishery).

Der schottische Zulu MUIRNEAG SY 486 war registriert in Stornoway, Heimathafen war Knock. Gebaut in 1907, wurde das Schiff 1947/1948 abgewrackt. Erbauer: William Mackintosh, Portessie, Buckie. Eigentümer und Skipper: Alexander Maclevel, Knockpoint, Stornoway. Das Schiff wurde meist in der Treibnetz-Heringsfischerei eingesetzt. SY 486 wurde nach einer öffentlichen Versteigerung im März 1947 für 50 Pfund verkauft und abgewrackt. Das Holz wurde zu Zaunpfosten verarbeitet. Muirneag bedeutet Darling Girl.  

   

Dimensionen: Rumpflänge 24,40 m, Breite 6,40 m, Tiefgang 2,52 m.

 

 

Das Schiffsmodell des Heringsfischers MUIRNEAG, Fotos und Maße

 

Das Modell wurde von J.P. van den Heuvel in den Jahren 1983 - 1985 gebaut. Dafür wurden Pläne von Harold A. Underhill genutzt, und das Buch “Sailing Drifters. Story of the Herring Luggers of England, Scotland and the Isle of Man” von Edgar J. March, David & Charles 1969, ISBN 0715346792.
  

Hier sind noch weitere Fotos: diverse Gesamtansichten von allen Seiten, verschiedene Blicke auf das Oberdeck, den Rumpf und die Takelage.

Dieses Modell wurde gebaut von Jan van den Heuvel mit großer Sorgfalt in allen Details. Im Inneren und im Zimmerwerk ist es gebaut wie richtiges Schiff. Das Modell ist ein wahres Meisterstück, und Fotos von verschiedenen Stadien des Baus sind verfügbar (siehe Foto 1, Foto 2, Foto 3).

 

Das Modell hat den Maßstab 1 : 20. Länge ist 192 cm (inclusive Bugspriet und Besanbaum), Breite 34 cm, Höhe 122 cm (inclusive Ständer). Das Modell kann aus dem Ständer herausgenommen werden, z.B. für den Transport.
 

 
Preis und Transport des Schiffsmodells


Der Preis beträgt 2000 Euro, plus Versandkosten.

   

Das Schiffsmodell wurde gebaut von Jan van den Heuvel. Bitte rufen Sie ihn an, wenn Sie am Modell interessiert sind.
Jan van den Heuvel, Spuikompark 16, 4553 BD Philippine, Niederlande

Tel. 0031 115 491495, email: truus.vd.heuvel@planet.nl .

   

Transport: Wenn Sie in der Nähe wohnen, ist die Abholung des Modells mit einem Auto die beste Lösung.
Falls erforderlich, kann das Schiffsmodell auch in einer Transportkiste verpackt werden. Ein Versand mit einer Spedition oder ein Lufttransport über große Entfernung kann in einer solchen Kiste gefahrlos erfolgen.