Schiffsmodell englischer Ostindienfahrer PRINCE OF WALES von 1740   Ship model English East Indiaman PRINCE OF WALES of 1740

 

 

Schiffsmodell englischer Ostindienfahrer PRINCE OF WALES von 1740

 

Maßstab 1 : 60, Länge 92 cm, Breite 39 cm, Höhe 85 cm,
Weitere Fotos: Gesamtansichten, Nahaufnahmen. Klicken Sie auf die Fotos für hoch aufgelöste Bilder!

Die Schiffe der englischen Ostindien Compagnie


Die Schiffe der englischen Ostindien-Compagnie waren im 18. Jahrhundert in erster Linie Handelsfahrzeuge. Wegen der damals noch weitverbreiteten Piratengefahr trugen sie eine starke Bewaffnung, wenn auch etwas weniger als ein Kriegsschiff. Die äußere Form und Bemalung ähnelte oftmals der von Kriegsschiffen, so dass ein Angreifer nicht sicher  sein konnte, ob die Kanonenluken real und mit Bewaffnung versehen waren oder nur eine Attrappe waren. Im Gefecht von Pulo Aura 1804 gelang es einem englischen Handelskonvoi durch Ausführung von Flottenmanövern wie in einem Marine-Verband, eine Flottille französischer Kriegsschiffe von einem Angriff abzuhalten.


Das Schiffsmodell des Ostindienfahrers, Fotos und Maße

   

Das Modell des Ostindienfahrers ist ein echtes Meisterwerk, eine sehr detaillierte, saubere Arbeit, insbesondere in der Ausführung der Takelage. Es wurde in den 1970er Jahren gebaut und mit viel Liebe sorgfältig restauriert. Das Modell hat im Maßstab 1 : 60  eine Länge von 92 cm, eine Breite von 39 cm und eine Höhe von 85 cm. Es ist als Schiff ohne Segel ausgeführt, um die in allen Details ausgeführte Takelage besser zur Geltung kommen zu lassen.

 
Das Schiffsmodell steht lose im Ständer und kann herausgenommen werden, z.B. für den Transport.

 

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die Bilder des Schiffs näher zu betrachten. Sie finden hier diverse Gesamtansichten von allen Seiten sowie Detailaufnahmen mit Blicken auf das Oberdeck, den Rumpf und in die Takelage.