Historische Schiffsmodelle - Fleute DERFFLINGER

  

Schiffsmodell brandenburgische Fleute DERFFLINGER

   

Maßstab 1 : 60, Länge 83 cm, Breite 32 cm, Höhe 76 cm
Weitere Fotos: verschiedene Gesamtansichten und Detailansichten.  Klicken Sie auf die Fotos für hoch aufgelöste Bilder!

   

  

Die Fleute DERFFLINGER gehörte Ende des 17. Jahrhunderts zur Flotte des Kurfürstentums Brandenburg. Sie transportierte damals im "Dreieckshandel"  Rum und anderes nach Afrika, um dort Sklaven einzuhandeln, die dann in Westindien gegen Zucker getauscht wurden, der dann nach Europa gebracht wurde. Später wurden sie und andere brandenburgische Schiffe im spanischen Erbfolgekrieg eingesetzt.


Das Schiff war eine Fleute, ein damals weit verbreiteter, von den Holländern entwickelter Segelschiffstyp. Das Schiff war benannt nach dem Reitergeneral Georg von Derfflinger, der 1675 in der Schlacht von Fehrbellin für den Kurfürsten von Brandenburg einen Sieg gegen die Schweden erfocht. Er ist auf dem Heckspiegel des Schiffs dargestellt. Die Flagge darüber zeigt den kurbrandenburgschen Adler mit Kurhut, Zepter, Schwert und Brustschild.

  

Das großartig ausgeführte, sehr detailliert gearbeitete Schiffsmodell der DERFFLINGER ist ein Schmuckstück für jede Ausstellung. Die etwas eigenwillige Rumpfform der Fleuten mit den oben stark nach innen gerundeten Spanten und dem runden Heck kommt auch im Modell gut zur Geltung. Es ist ein in Exaktheit und Gestaltung besonders eindrucksvolles Modell.

  

Für das Schiff gibt es zwei Ständer. Der eine ist der im obigen Bild gezeigte, kaum auffällige Mittschiffskeil. Der zweite ist ein etwas größerer Holzständer, der das Schiffsmodell etwas höher stehen läßt. Hier sehen Sie den Vergleich der Ständer.

   

Das Schiffsmodell im Maßstab 1 : 60  hat eine Länge von 83 cm, eine Breite von 32 cm und eine Höhe von 76 cm mit dem kleinen Mittschiffskeil als Ständer, 81 cm mit dem größeren Ständer.
Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die verschiedenen Gesamtansichten und Detailansichten näher zu betrachten.