Historische Schiffsmodelle - LE CANOT IMPERIAL

 

Schiffsmodell LE CANOT IMPERIAL  

 

Die französische Barkasse LE CANOT IMPERIAL wurde 1811 für Napoleon gebaut, als er die Befestigungen von Antwerpen besichtigen wollte. Diese Barkasse, die 17,21 m lang und 3,35 m breit ist, wurde inklusive allen Schmuckwerks in nur 21 Tagen gebaut. Ein großes Team von Zimmerleuten und Bildhauern arbeitete Tag und Nacht. Die glänzenden Bildhauerarbeiten stammten von van Petersen. Am Bug ritt Neptun mit Krone und Dreizack auf einem Delphin. Ihm zur Seite jeweils ein geflügelter Triton, der auf einem Muschelhorn blies oder eine Muschel schwang und dem jeweils wieder ein Delphin folgte. Neptun glich hier eher einem jungen Helden als dem alten Meeresgott.

 

Napoleon benutzte dieses hübsche kleine Boot nur ein einziges Mal, anläßlich seines Antwerpener Besuchs. Danach kam es nach Brest, wo es auch nur selten benutzt wurde, eigentlich nur bei festlichen Gelegenheiten wie dem Besuch Napoleons III. in 1858 und beim Besuch des Präsidenten der Republik 1903. Das Boot steht heute im Eingangsbereich des Musée de la Marine in Paris. Ich habe dort einige Bilder des Originals gemacht.

  

Das Schiffsmodell ist ein Meisterstück. Die Maße sind, inclusive Tischplatte: Länge 160 cm, Breite 44 cm, Höhe 72 cm. Länge des Modells ohne Tischplatte: 152 cm, Breite 30 cm.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, die verschiedenen Gesamt- und  Detailansichten des Modells näher zu betrachten.